Bausteine für das betriebliche Gesundheits-Management (BGM)


Gesundheit und ein gutes Energiepotential sind das Fundament von Leistung, guter Kommunikation, Konfliktmanagement und Kreativität. Gesundheit und Energie stehen uns von Natur aus reichlich zur Verfügung – würden wir nicht im Alltag Belastungen anhäufen, ohne sie wieder ganz abzubauen.

So ist Gesundheits-Management in erster Linie eine Unterstützung unserer Natur, damit sie uns wieder volle Energie und Leistungsfähigkeit zur Verfügung stellen kann.

Mitarbeiter, die durch Stress oder ungesunde Lebensgewohnheiten Energie verlieren, sind weniger produktiv und haben eine höhere Fehlerquote. Das Immunsystem ist geschwächt und dadurch sind sie anfälliger für Infektionen. Auch Langzeitfolgen stellen sich ein wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Knochen- und Muskelbelastungen, oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.


Betriebliches Gesundheitsmanagement zahlt sich aus

Gesundheitsmanagement lohnt sich - das belegen wissenschaftliche Kosten-Nutzen-Analysen. Demnach spart jeder in BGM investierte Euro zwischen zwei und zehn Euro - also ein deutlicher Return on Investment (ROI). Fehlzeitenraten von Beschäftigten können durch gesundheitsförderliche Maßnahmen und Weiterbildung um durchschnittlich 26 Prozent reduziert werden. (Quelle: BKK Dachverband e.V..


Bundeskabinett beschließt Präventionsgesetz

Am 17. Dezember 2014 hat das Bundeskabinett den Entwurf des Präventionsgesetzes beschlossen. Dazu erklärt Bundesminister Hermann Gröhe: "Es geht darum, Krankheiten zu vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen. . . . Ziel muss sein, die Umgebung, in der wir leben, lernen und arbeiten, so zu gestalten, dass sie die Gesundheit unterstützt . . ."

Folgende Bausteine können Sie bei Michaele Kundermann buchen und in Ihr Gesamtkonzept einbauen:

1. Leben und arbeiten in dynamischer Balance (Seminar 2 - 2,5 Tage)
Stressvermeidung - Stresslösung - Erste Hilfe bei Stress - Resilienz

2. Viel Energie im Unternehmen? (Seminar 2 - 2,5 Tage)
Schlüssel zu unseren Energie-Ressourcen

3. Brain-Fitness I (Seminar 2 Tage)
Ein gutes Gedächtnis lässt sich trainieren. Ein gutes Gedächtnis spart Zeit und Energie.

4. Emotionen als Motor - eine Selbst-Coaching-Methode (Workshop 3,5 Stunden)
Emotionen als Energie-Motor wirken lassen und Bremsen lösen - Interaktiver Vortrag mit anschließendem Praxisteil - ein „after work“-Miniworkshop.

5. Körper-Intelligenz („After Work Training“ je nach Gestaltung 30 Min. bis 2 Std.)

  • Brain-Gym Übungen (nach Paul Dennison) u.a. zur Leistungssteigerung für Gehirn, Wahrnehmung, Rückenstärkung und Energieniveau
  • Ideokinese (Entspannung und Energetisierung durch Visualisierung) nach Eric Franklin


6. Individuelle Coachings bei:

  • Burnout
  • häufiger Krankheit
  • Leistungsblockaden


7. Stress individuell entladen - Einzel-Coaching
Coaching mit stresslösenden Methoden aus der Kinesiologie und anderen Wegen. Die Kinesiologie ist eine Biofeedback-Methode, die uns Stressoren schnell erkennen lässt. Nicht nur das – sie zeigt auch, wie die Stresslösung mental, emotional und physisch aktiviert werden kann.

8. Gesundheits-Zirkel

  • 1-2 x im Monat treffen sich Kollegen nach der Arbeit, um sich in entspannter und offener Atmosphäre über gesundheitliche Themen auszutauschen
  • Die Treffen werden von mir moderiert und mit Lerneinheiten verknüpft, die auf die Bedürfnisse der Gruppe abgestimmt sind.
  • Ziel ist eine Stärkung der Selbstverantwortung für Gesundheit und Wohlbefinden sowie die Erkenntnis von Gestaltungsspielräumen im persönlichen Stress-Management und der Stress-Vermeidung
  • Voraussetzung: Die Mitarbeiter sind bereit, in einer Gruppe offen zu diskutieren – Vertraulichkeit ist eine wichtige Regel der Gruppe.


9. RESET und Wirbelsäulenaufrichtung
Speziell für Mitarbeiter mit Rücken- und Kieferproblemen:
Praxis-Workshop 1 Tag– max. 8 Personen, die bereit sind, aktiv Selbstverantwortung für Ihre Rückenprobleme zu übernehmen.

  • Selbsthilfe-Workshop zur Entspannung des Kiefergelenks: Über das Kiefergelenk können bis zu 80% der Muskulatur des Körpers entspannt werden.
  • Individuelle energetische Neuausrichtung der Wirbelsäule mit Ausgleich von Beckenschiefstand inklusive Dokumentation
  • Ziel: Selbstregulierungskräfte des Körpers aktivieren und dadurch Krankheitstage und Behandlungen reduzieren.